Software für Lieferdienste

Wir bieten eine professionelle Software für die Verwaltung von Lieferdiensten. Zusätzlich erhalten Sie ein Kundenportal, in dem die Kunden die Bestellungen selbstständig verwalten können.
Das Softwareangebot richtet sich an Lieferdienste, die die Kunden wiederkehrend beliefern. Es lassen sich dauerhafte und zeitlich befristete Bestellungen verwalten.

Typische Anwender/Anwendungsfelder sind
Biohöfe mit Lieferservice Brötchenlieferdienste Frühstücksdienste
  • Brötchenlieferdienste/Frühstücksdienste
  • Biohöfe mit Lieferservice
  • Gemüsekiste/Ökokiste/Abokiste
  • Obstkorb (für Firmen)
  • Milchlieferservice
  • Blumenabo
  • Getränkeheimdienste
  • Cateringfirmen (Essen auf Rädern)
  • Einkaufsservice
  • Zeitungsabo

In diesem Film erhalten Sie einen ersten Einblick in die Verwaltungssoftware und das Kundenportal:


Mit der Software erhalten Sie das ideale Werkzeug für die Bewältigung der täglichen Lieferdienst-Aufgaben. Ob Kundenverwaltung, Bestellverwaltung, Buchhaltung, Auswertungen oder die umfassenden Kommunikationsmöglichkeiten: es bleiben keine Wünsche offen.

Die Software ist über das Internet von jedem Ort der Welt rund um die Uhr zu erreichen. Beliebig viele Mitarbeiter können mit verschiedenen Berechtigungen gemeinsam an den Erfolg Ihres Lieferdienstes mitwirken.

Gute Gründe, warum Sie sich für uns entscheiden sollten:

Professionelle Lieferdienstverwaltung

Professionelle Lieferdienstverwaltung

Die Software bietet alles, was man für eine Lieferdienstverwaltung braucht. Über die Kunden- und Bestellverwaltung, Tourenplanung, Lieferpapiere, Buchhaltung bis hin zur Kommunikation mit den Kunden oder Ihren Mitarbeitern ist alles perfekt aufeinander abgestimmt.



Eigener Internetauftritt mit Onlineshop Kundenportal

Ihre Kunden können selbstständig über das Kundenportal die Bestellungen verwalten. Die Bestelländerungen der Kunden werden direkt in die Software eingelesen.
Ihre Kunden können das Kundenportal über das Kundenlogin dieser Seite benutzen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, das Kundenportal zustätzlich in ihrem eigenen Internetauftritt zu integrieren. So können die Kunden das Portal direkt auf Ihrer Internetseite aufrufen.

Benutzer über das Internet Standortunabhängig - zeitgleiches arbeiten beliebig viele Benutzer über das Internet

Da Sie diese Software über das Internet erreichen, ist es egal, von welchem PC Sie arbeiten. Sie benötigen nur eine Internetverbindung. Es können beliebig viele Benutzer zeitgleich mit der Software arbeiten. Den Benutzern können unterschiedliche Rechte eingeräumt werden. So bekommt ein Fahrer zum Beispiel nicht das Recht, auf die Buchhaltung einzusehen.


Anschaffungskosten Keine Einrichtungskosten

Die Software bieten wir zur Miete an. So entfällt die für eine solche Software hohen Investitionssumme. Der Preis richtet sich nach dem verwalteten Umsatz zzgl. einer monatlichen Grundgebühr von 29 Euro. So ist es jedem möglich auch bei geringem, oder noch keinem Umsatz mit einer hochprofessionellen Software für Lieferdienste zu arbeiten.

Kunden

Das Wichtigste in jedem Unternehmen ist der Kunde. Mit der Lieferservice Software werden die Kundendaten optimal verwaltet und gepflegt. Alle für den Lieferdienst notwendigen Kundendaten werden zentral auf eine Seite hinterlegt. Die komfortable Kundensuche ermöglicht das schnelle Auffinden des gesuchten Kunden. Dabei kann man nach vielen verschiedenen Kriterien suchen wie zum Beispiel nach dem Nachnamen, der Straße, dem Ort, der Telefonnumer oder auch der Kundennummer. Die Kunden werden einer bestimmten Tour zugeordnet, wodurch jedem Kunden sofort dem richtigen Auslieferungsfahrer zugeordnet wird.

Kunden Management Kundendaten

 

Kunden anlegen

Alle relevanten Kundendaten können schnell und unkompliziert angeglegt werden. Auf Grundlage der Kundendaten werden die Lieferpapiere, Serienbriefe und Serienmails automatisch durch die Software erstellt.

Die Zahlungsweise und falls vorhanden die Bankverbindung des Kunden wird hinterlegt. Bei der Abrechnung der Lieferungen können so in einen Arbeitsgang sämtliche Rechnungen erstellt werden und eine Sammeldatei für die Lastschrifteinzüge wird erzeugt. Individuelle Liefergebühren, eventuell erhobene Rechnungsgebühren lassen sich hier definieren und jederzeit wieder aufrufen.

Allgemeine Notizen helfen bei dem telefonischen Kontakt mit dem Kunden: hören Sie im Hintergrund ein Hund bellen, wäre es doch nett, wenn Sie bei dem nächsten Telefongespräch fragen, wie es dem Hund geht. Solche kundenspezifischen Informationen lassen sich in den allgemeinen Notizen speichern.

Kundendaten können schnell und unkompliziert angeglegt werden


Webkunden

Über das Internet erhalten die Kunden die Möglichkeit sich in ihrem Kundenkonto einzuloggen und dort die Bestellungen selbstständig zu verwalten. Die Arbeitserleichterung ist enorm. Das aufwendige Übertragen von Emails gehört der Vergangenheit an. Ausserdem können Sie kostenlose Probelieferungen anbieten. Die Kunden bestellen diese über die Internetseite. Die Bestellungen werden dann sofort in die Software eingelesen. Sie müssen sich nur noch um die Auslieferung kümmern.

eigene Internetpräsenz für Webkunden Webdesign

 

Kundensuche

Wenn Sie von einem Kunden angerufen werden, ist es wünschenswert, diesen Kunden schnell im System zu finden. Diese Möglichkeit bietet die Software in hervorragender Weise. Sie können nach dem Nachnamen, der Straße, der Postleitzahl, dem Ort, der Email-Adresse, der Telefonnummer oder der Kundennummer suchen. Es ist zum Beispiel auch möglich, den Ort und die Straße einzugeben: dann werden alle Kunden der Straße aus dem eingegebenen Ort angezeigt.

Ihr Franchisenehmer erhält aber nur Zugriff auf seinen Kundenstamm

 

Tourenzuordnung

Je mehr Kunden ein Lieferdienst hat, um so aufwendiger wird die Organisation der Auslieferung. Bei mehr als ein Auslieferungsfahrer emfpiehlt es sich, die Kunden dem jeweiligen Fahrer, bzw. der jeweiligen Tour zuzuordnen. Dadurch erhalten die Fahrer immer speziell die Lieferlisten der Kunden, für die die Fahrer verantwortlich sind. Ausserdem ist es mit Hilfe einer aus der Software abzurufenden Bestellübersicht möglich, jedem Fahrer speziell die Ware zu überlassen, die er für seine Tour benötigt.

Die Lieferdienst Software bietet die Möglichkeit, beliebig viele Touren anzulegen und die Kunden schon bei der Erfassung der jeweiligen Touren zuzuordnen. Dabei lässt sich ein Kunde bei Bedarf werktags, samstags oder sonntags jeweils in unterschiedlichen Touren einsortieren.

Organisation der Auslieferung

 

Tourenplanung

Jeder Neukunde wird einer Tour zugeordnet. Mit Hilfe der Funktion Tourenplanung lassen sich die Kunden in der Reihenfolge sortieren, in der sie angefahren werden. Auf den Lieferetiketten und den Ausfahrlisten erscheinen die Kunden dann in der festgelegten Reihenfolge.

In der Tourenplanung haben Sie eine Übersicht über alle Touren. Sie können den Fahrern eingeschränkte Zugänge zu der Software gewähren, mit dem sie selber die Touren sortieren können. Die Ausfahrlsiten für den nächsten Tag können die Fahrer dann einsehen und sich so optimal auf die Auslieferung vorbereiten.


Tourenplanung Software für Bäckereien Konditorei

 

Artikel verwalten

Es können beliebig viele Produkte mit Preis, Artikel-Kurzbezeichung für das Etikett und Liefermöglichkeit angelegt werden.

Jedem Artikel kann ein Bild und eine Produktbeschreibung zugeordnet werden. Sämtliche Produktinformationen bis hin zur Liefermöglichkeit des Artikels lassen sich auf einen Blick am Bildschirm einsehen.

Artikel Verwalten Produktbeschreibung

 

Bestellfunktionen

Mit der Lieferdienst Software lassen sich die Bestellungen der Kunden optimal verwalten. Ob Dauerbestellungen, einmalige Bestellungen, oder Zusatzbestellungen - alle erdenklichen Bestellvarianten lassen sich abwickeln. Sie können Interessenten eine kostenlose Probelieferung anbieten, Bestellunterbrechungen oder Nichtliefertage anlegen.

Bestellungen der Kunden

 

Dauerbestellung

Bei einem Lieferdienst sollte es das Ziel sein, Kunden mit regelmässigen Lieferungen zu gewinnen. Diese Bestellungen müssen nur einmal erfasst werden. Die Bestellungen laufen so lange, bis der Kunde um- oder abbestellt. Dabei ist es egal, ob der Kunde nur an einen Tag in der Woche oder mehrmals in der Woche bestellt.

Wünscht der Kunde nur jede zweite Woche Brötchenlieferungen ist das auch kein Problem. Im Liefermodus lässt sich festlegen, ob der Kunde wöchentlich, nur in geraden Kalenderwochen oder nur in ungerade Kalenderwochen beliefert werden soll.

 

Dauerbestellung Kunden mit regelmässigen Lieferungen

 

Einmalbestellung

Es können auch zeitlich begrenzte Bestellungen hinterlegt werden. Diese werden solange ausgeführt, bis das gewünschte Enddatum erreicht ist. Ist danach keine neue Bestellung eingetragen, wird auch nicht weiter geliefert.

Es lassen sich auch innerhalb einer Dauerbestellung für einen definierten Zeitraum Bestellungen anlegen, die von der normalen Dauerbestellungen abweichen.

Einmalbestellung gelegentliche Bestellungen

 

Zusatzbestellung

Wünscht ein Kunde zusätzlich zu der normalen Bestellung etwas, kann dies unter Zusatzbestellung eingetragen werden. Die Zusatzbestellung wird dann einfach zu den normalen Bestellung hinzu addiert.

 

Probebestellung

Um schnell viele Kunden zu bekommen, empfiehlt es sich, kostenlose Probelieferungen anzubieten. Die Probelieferungen werden einmalig erfasst und in die Bestellliste aufgenommen, selbstverständlich ohne dass diese Artikel den Kunden in Rechnung gestellt werden. Es muss lediglich der Termin für die Probelieferung und die gewünschten Artikel eingetragen werden.

Die Software erstellt eine Liste mit allen Kunden die eine Probelieferung erhalten haben. So hat man die Möglichkeit telefonisch nachzufassen und die Probekunden zu Dauerkunden zu machen.

kostenlose Probelieferungen

 

Bestelländerung

Wenn Sie ein Kunde anruft und Ihnen eine Bestelländerung mitteilt, kann diese problemlos in die Software eingetragen werden. Aber auch der Kunde hat die Möglichkeit mit seinem Kundenzugang die Bestellungen selbstständig zu ändern. Die Tendenz, dass das Internet eine immer grössere Bedeutung gewinnt, macht das Kundenportal sehr wertvoll. Jede Aktion, die der Kunde selbst durchführt, spart Ihnen Arbeit. In der Kundenhistorie lässt sich immer sofort nachvollziehen, wer an den Bestellungen gearbeitet hat: ob einer Ihrer Mitarbeiter, oder der Kunde selbst.

Kundenzugang die Bestellungen selbstständig zu ändern

 

Bestellunterbrechung

Wenn Ihr Kunde einmal keine Lieferung wünscht, weil er zum Beispiel im Urlaub ist, können Sie eine Bestellunterbrechung eintragen. Natürlich hat auch der Kunde die Möglichkeit in seinem persönlichen Kundenbereich die Bestellunterbrechung selbstständig einzutragen. Nach der Bestellunterbrechung gehen dann die Lieferungen automatisch wie gewohnt weiter.

Bestellunterbrechung eintragen

 

Nichtliefertage

Wenn Sie aufgrund Ihres eigenen Urlaubes nicht liefern können, werden Nichtliefertage im System hinterlegt. Für diese Tage werden den Kunden keine Lieferungen berechnet.

Nichtliefertage im System

 

Tagespläne

Es lassen sich die Lieferantenbestellung, die Bestellübersicht, die Lieferetiketten, die Ausfahrlisten und auch Probeanschreiben des gewünschten Liefertages anzeigen und ausdrucken.

Sie müssen nicht extra einen Tagesabschluss durchführen, sondern rufen immer sofort die aktuellesten Datenbestände auf.

aktuellesten Datenbestände Tagesplan

 

Lieferantenbestellung

Die Lieferantenbestellung zeigt welche Produkte in welchen Mengen zur Verfügung gestellt werden müssen. Nachdem Sie die Bestellung aufgerufen haben, können Sie diese Bestellung dem Lieferanten per Fax zukommen lassen.

Der Lieferant selber kann alternativ auch ein eingeschränkten Zugang zu der Software erhalten. So hat der Lieferant die Möglichkeit selber die Bestellungen abzurufen und auszudrucken.

Bestellung der Bäckerei per Fax zukommen lassen

 

Bestellübersicht

Die Bestellübersicht teilt die Produkte auf die einzelnen Fahrer auf. Es empfiehlt sich bei mehreren Auslieferungsfahrern jedem Fahrer seine Artikel zuzuweisen. So lassen sich Packfehler schnell korrigieren. Wenn mehrere Fahrer von einer Gesamtmenge einpacken, ist es sehr schwierig nachzuvollziehen, wer eventuell falsch gepackt hat. Das führt zu Reklamationen. Die Bestellübersicht ist ein sehr gutes Instrument, um Fehler zu minimieren.

Bestellübersicht teilt die Brötchenmengen auf die einzelnen Fahrer auf

 

Lieferetiketten

Die Etiketten enthalten alle für den Auflieferungsfahrer wichtigen Informationen. Die Etiketten werden in die Reihenfolge gedruckt, in der die Fahrer die Kunden anfahren möchten. So haben die Fahrer die Möglichkeit ohne weitere Listen zu arbeiten. Das spart viel Zeit und minimiert Fehler.

Die Lieferetiketten lassen sich auf die Brötchentüten kleben

 

Ausfahrlisten

Alternativ zu den Lieferetiketten können Sie, oder die Auslieferungsfahrer, auch mit den Ausfahrlisten arbeiten. Ob Sie lieber die Lieferetiketten, oder die Ausfahrlisten benutzen, wird die tägliche Arbeit zeigen. Genauso wie die Lieferetiketten lassen sich auch die Ausfahrlisten von den Fahrern, mit einen eingeschränkten Zugängen zu der Software, über das Internet abrufen und ausdrucken. So können die Fahrer sich optimal auf den bevorstehenden Liefertag vorbereiten.

 

Probeanschreiben

Zu einer kostenlosen Probelieferung können Sie ein persönliches Anschreiben beilegen. Der Text des Probeanschreibens lässt sich beliebig gestalten. Sie können den weiteren Ablauf erklären, oder den Kunden auch die Zugangsdaten für das Kundenportal zukommen lassen. So kann der Kunde dann selbstständig weitere Bestellungen tätigen.

Das Probeanschreiben wird wie die Bestellungen oder Lieferetiketten automatisch erzeugt und lässt sich am Vortag der Lieferung ausdrucken.

persönliches Anschreiben beilegen

 

Buchhaltung

Die Funktionen in dem Bereich Buchhaltung helfen Ihnen in vielfältiger Weise bei der Abrechnung der Lieferungen. So wird beispielsweise eine DTA-Sammeldatei für die Lastschrifteinzüge und die Kundenrechnungen erstellt. Aber auch die Auswertungen sind hervorragende Hilfsmittel, um strategische Entscheidungen zu treffen. Sie geben ein klares Bild über die wirtschaftliche Situation Ihres Betriebes wieder.

Websoftware mit DTA Sammel-Datei

 

Abrechnung erstellen

Die gelieferten Artikel können zu jeder Zeit abgerechnet werden. Ob Sie Ihren Kunden die Lieferungen nur einmal, oder mehrmals im Monat berechnen, bleibt Ihnen überlassen. Sie können die akzeptierten Zahlungsweisen festlegen.

 

Gutschriften

Sollte einmal bei einem Kunden die Lieferung ausgefallen sein, lässt sich hier der Liefertag gutschreiben. Es gibt aber auch die Möglichkeit nur einen bestimmten Betrag gutzuschreiben, falls zum Beispiel einmal irgendwo ein Artikel falsch eingepackt wurde.

Bestellung Gutschrift

 

Rechnungsgebühren

Die hinterlegte Rechnungsgebühr wird dem Kunden bei jeder Abrechnung berechnet. Die Rechnungsgebühr wird oft für Kunden, die nicht per Bankeinzug bezahlen möchten, berechnet. So lässt man sich den höheren Aufwand und den späteren Zahlungseingang bezahlen. Ob man einem Kunden diese Gebühr in Rechnung stellen möchte, bleibt natürlich jedem Lieferdienst selbst überlassen.

Rechnungsgebühr Web online Software

 

Sonderbuchungen

Bei den Sonderbuchungen lassen sich beispielsweise geplatzte Lastschrifteinzüge eintragen, die dann mit der neuen Abrechnung eingezogen werden. Es können hier aber auch andere Beträge hinterlegt werden, die dem Kunden dann einmalig berechnet werden.

geplatzte Lastschrifteinzüge eintragen

 

DTA-Datei

Bank-Software

Es wird eine Datei erzeugt, die mit Hilfe von einer geeigneten Bank-Software verarbeitet werden kann. Diese Datei enthält die Bankverbindungen Ihrer Kunden und die Rechnungsbeträge für die Lieferungen. So können in einem Arbeitsgang alle Rechnungen der Kunden, die per Bankeinzug bezahlen, eingezogen werden.

DTA-Datei

 

PDF Rechnungen

Die Rechnungen werden im PDF-Format erzeugt und dauerhaft im System hinterlegt. Sie haben die Möglichkeit die Rechnungen per Email zu verschicken. Es lassen sich ebenfalls in einem Sammelausdruck alle Rechnungen drucken.

In dem Kundenbereich können die Kunden auch jederzeit die ihm betreffenden Rechnungen einsehen und ausdrucken.

Rechnungen werden im PDF-Format erzeugt

 

Offene Posten Liste

In der offenen Posten Liste werden alle offenen Rechnungen aufgelistet. Dies sind üblicherweise die Rechnungen, die per Überweisung ausgeglichen werden. Ist der Rechnungsbetrag auf Ihrem Konto eingegangen, können Sie den Betrag aus der offenen Posten Liste ausbuchen. Die Position verschwindet dann aus der Liste. So haben Sie immer einen Überblick über die Ausstände und können säumige Zahler anmahnen.

offenen Rechnungen aufgelistet

 

Mahnwesen

Säumige Zahler lassen sich in einem dreistufgen Mahnverfahren anmahnen. Die Texte der Mahnungen können beliebig verändert werden. Sie wählen, ob der Kunde eine Mahngebühr bezahlen muss, oder ob es vorerst bei einer freundlichen Zahlungserinnerung bleibt. Neben der schriftlichen Mahnung empfiehtl es sich, säumige Kunden auch telefonisch auf die ausstehenden Rechnungsbeträge anzusprechen.

Mahnwesen

 

Auswertung

Um den Überblick über die Rentabilität Ihres Lieferdienstes zu behalten, benutzen Sie die Auswertungen. Die Umsätze und die Einkaufspreise für die Artikel werden automatisch berechnet. Die Lohnkosten können fest hinterlegt oder variabel eingesetzt werden. Es lässt sich der gesamte Deckungsbeitrag anzeigen und auch die Deckungsbeiträge der einzelnen Touren. So haben Sie ein Instrument zur Beurteilung der einzelnen Touren an der Hand und können strategische Entscheidungen treffen.

Umsätze und die Einkaufspreise

 

Berechtigungen

Es lassen sich beliebig viele Benutzer anlegen. Die Benutzer gelangen über das Internet mit den persönlichen Zugangsdaten in die Software. Natürlich soll Ihr Auslieferungsfahrer beispielsweise kein Einblick in Ihre Buchhaltung bekommen. Daher kann man den Benutzern verschiedene Berechtigungen zuordnen. Je nachdem, welcher Personengruppe ein Benutzer zugeordnet ist, hat der Benutzer verschiedene Möglichkeiten mit der Software zu arbeiten.

Berechtigungen user
Benutzer anlegen Webaplication

 

Administrator

Als Administrator haben Sie Zugriff auf alle Funktionen der Software.

Administrator Zugriff

 

Call-Center

Die Mitarbeiter, oder Mitarbeiterinnen, die beispielsweise die Bestellungen der Kunden telefonisch entgegen nehmen, bekommen eingeschränkte Zugriffsrechte. Es lassen sich nicht die Informationen aus der Buchhaltung abrufen. Die Systemeinstellungen lassen sich von Mitarbeitern, die der Gruppe "Call-Center" zugeordnet sind, ebenfalls nicht ändern.

Call-Center

 

Logistikleiter

Die Benutzergruppe Logistikleiter hat das Recht, die Lieferpapiere einzusehen und zu drucken. Er erhält auch die Möglichkeit, die Touren zu sortieren.

Logistik System Controlling

 

Ausfahrer

Sie können einem Benutzer auch nur die Möglichkeit geben, die Lieferpapiere einzusehen und zu drucken. Er erhält dann keinen Zugriff auf die Kundendaten, die Buchaltung oder die Kommunikationsmöglichkeiten.

Lieferpapiere für Fahrer

 

Lieferanten

Der Lieferant (bei Brötchenlieferdiensten wäre das die Bäckerei) kann die Bestellungen selbstständig aus dem System abrufen. Sie haben die Möglichkeit, der dem Lieferanten so eingeschränkte Zugriffsrechte zu gewähren, dass nur die Bestellung eingesehen wird.

Bäckerei Zugang

 

Historie

In der Historie lassen sich alle Arbeiten nachvollziehen. Dabei können Sie sich exakt das anzeigen lassen, was für Sie von Interesse ist. Es gibt einmal eine globale Historie, die sich auf alle Aktivitäten innhalb der Software bezieht. Zum anderen lässt sich innerhalb eines Kunden exakt nachvollziehen, wer welche Arbeiten an den Kundendaten vorgenommen hat.

Arbeiten nachvollziehen

 

Kunden Historie

Innerhalb eines Kunden können Sie sehen, wer an den Kundendaten gearbeitet hat. Das ist interessant, wenn ein Kunde beispielsweise eine Frage zu einer Bestellung hat. Sie sehen sofort, wer zuvor die Bestellung aufgenommen hat. Auch lässt sich sofort nachvollziehen, wer eventuell bei der Bestellannahme Fehler macht. Diese Fehler können dann angesprochen und die Qualität der Arbeit verbessert werden.

Protokoll Kundendaten

 

Globale Historie

Sie können sich auch sämtliche Aktivitäten anzeigen lassen. Wollen Sie vielleicht wissen, welche Bestellungen an einem Tag eingegeben wurden, lässt sich das sofort anzeigen. Sie können sich beispielsweise auch ansehen, ob der Lieferant die Bestellung schon abgerufen hat, oder ob Sie noch Nachbestellungen eingeben können. So haben Sie die Aktivitäten innerhalb Ihres Liefersystems immer Auge.

 

Kommunikation

Mit der Lieferdienst Software kommunizieren Sie mit Ihren Kunden und mit Ihren Mitarbeitern. Es lassen sich Serienbriefe und Serienemails erzeugen und verschicken. Das interne Nachrichten- und Ticketsystem hilft die Abläufe innerhalb Ihrer Firma zu koordinieren und Informationen schnell und unkompliziert auszutauschen. Ihre Kunden können Ihnen aus dem Kundenbereich heraus Nachrichten zusenden, die Sie dann direkt in der Verwaltungssoftware aufrufen und bearbeiten können.

Kommunikation Serienemails Ticketsystem WebSoftware

 

Serienbriefe

Es lassen sich Serienbriefe an Ihre Kunden erstellen und ausdrucken. Hierbei können Sie nach vielen Kriterien die Kunden auswählen, die angeschrieben werden sollen. So haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit nur inaktive Kunden in einem bestimmten Ort anzuschreiben. Die Serienbriefe enthalten die Anschrift und eine persönliche Anrede des Kunden.

Serienbriefe an Ihre Kunden

 

Serienmail

Mit der Serienmail-Funktion haben Sie beispielsweise die Möglichkeit Newsletter zu erstellen. So können Sie über Sonderangebote oder neue Produke informieren. Damit halten Sie die Kunden bei der Stange und steigern Ihren Umsatz. Aber auch wenn Sie Ihre Kunden über Urlaubszeiten informieren möchten, ist das problemlos möglich. Falls der Kunde jedoch keine Emails wünscht, können Sie oder der Kunde den Newsletter natürlich abbestellen.

Serienmail-Funktion

 

Ticketsystem

Über das Ticketsystem lassen sich Informationen bezogen auf einen bestimmten Kunden austauschen. So können Sie zum Beispiel Ihren Auslieferungsfahrern über Reklamationen informieren. Aber auch die Kunden selbst können über Ihren Kundenzugang Nachrichten an Ihnen verschicken und Sie können darauf antworten. Diese Nachrichten werden archiviert, so dass keine Informationen mehr verloren gehen und jederzeit zugänglich sind.

Ticketsystem

 

Interne Nachrichten

Im internen Nachrichtensystem können Sie mit allen Benutzern der Software kommunizieren. Das funktioniert ähnlich wie bei einem Chat. Wenn Ihnen jemand geschrieben hat, ist die Nachricht sofort nach dem Anmelden in die Software zu sehen. Sie müssen also nicht mehr mit einem externen Email-Programm arbeiten, sondern erledigen alles komfortabel direkt mit der Software Lieferdienste.

Interne Nachrichten